Zufallswitz

Vermischtes

Hier sind noch mehr Witze, die aus allen möglichen Kategorien durcheinander gewürfelt sind.

Was ist der Unterschied zwischen Bungee-Jumping und Tennis?
??? (bitte klicken…)

Karin fragt ihre Freundin: Treibst du eigentlich Sport?
Ja sicher, sagt die Freundin, ich mache Yoga, Aerobic, Nordic Walking und fahre Rad.
Das ist ja Wahnsinn! Und wann machst du das alles?
Die Freundin anwortet: Morgen fange ich an.

Eine Frau zu ihrem Mann:
Stell dir vor, ich bin heute Morgen doch tatsächlich voll in eine Radarfalle gefahren.
Darauf der Mann: Wirklich? — Hat es denn geblitzt?
Nein, aber furchtbar gekracht!

Der Meister sagt zum Azubi:
Ich erwarte von Ihnen ein ein bisschen mehr Selbstständigkeit. Sie müssen selbst schauen, wo etwas fehlt und wo was nötig ist. Ich mag es nicht, wenn ich meine Mitarbeiter immer mit der Nase auf alles stoßen muss!
Verstehe, sagt der Lehrling, soll ich Ihnen dann gleich mal ein sauberes Hemd besorgen, Chef?

Adam ist es im Paradies schrecklich langweilig. Eines Tages sagt er zu Gott:
Kannst du mir nicht jemanden zum Liebhaben geben, der nett, schön und intelligent ist?
Sicher, Adam, aber dafür bräuchte ich deinen rechten Arm und dein linkes Bein.
Nach kurzem Überlegen fragt Adam:
Und was kriege ich für eine Rippe?

Was bestellt die Feministin bei McDonald´s?
??? (bitte klicken…)

Der neue Museumswärter hat seinen ersten Arbeitstag hinter sich. Er trifft den Kurator des Museums, und der fragt ihn:
Na, wie war Ihr erster Tag?
Der Neue verkündet stolz:
Sehr erfolgreich! Ich habe schon zwei Picassos und einen Rembrandt verkauft.

Sagt der Eisbär zu seinen Freunden:
Ich werde nach Amerika auswandern!
Und was willst du da?
Ist doch klar: in der Sonne baden und Braunbär werden!

Kennen Sie den Witz mit den zehn nackten Männern und den zehn nackten Frauen in der gemischten Sauna?
Ich auch nicht — aber er fängt gut an…

Ein Anwalt gewinnt den Prozess und schreibt seinem Mandanten folgende SMS:
Die Gerechtigkeit hat gesiegt!
Der Mandant schreibt zurück:
Sofort Berufung einlegen!

Ein Mann hat seinen Hund verkauft. Nach zwei Tagen ruft ihn der neue Besitzer an und fragt:
Mag der Hund auch Kinder?
Da anwortet der ehemalige Besitzer:
Natürlich, aber Sie sollten ihm lieber Hundefutter geben!

Der Chef sagt zu seinem Mitarbeiter, der in Kürze das Unternehmen verlässt:
Irgendwie tut es mir Leid, dass Sie uns verlassen! Sie waren für mich immer so etwas wie ein Sohn.
Darauf der Mitarbeiter sichtlich gerührt:
Wirklich, Chef?
Ja, fährt der Chef fort, immer frech, chronisch unzufrieden und total undankbar!

Frau Nagel!, ruft die Nachbarin,
Ich habe gestern ihren Mann gesehen. Ich hab ihm gewunken, aber er hat mich nicht gesehen,
Darauf Frau Nagel: Ja, das hat er mir erzählt…

In der Sauna sitzen einige Männer und dösen vor sich hin. Ein Handy klingelt. Keiner reagiert, bis das Klingeln zu nerven anfängt. Ein Mann steht auf.
Hallo, meldet er sich.
Hallo, Schatz!, antwortet eine Frauenstimme.
Bei Prada habe ich gerade ein umwerfendes Kleid für nur 4.500 Euro gesehen. Es steht mir einfach super. Soll ich es kaufen?
Von mir aus, wenn’s dir Spaß macht.
Wunderbar, Liebster! Ach ja, der Porsche-Händler sagt, er könne mir noch etwas entgegenkommen. Für nur 89.000 Euro gehört der Wagen mir. Was meinst du, soll ich ihn nehmen?
Ja, meinetwegen.
Danke, Liebling, du bist so großzügig. Unterwegs habe ich noch bei dem Makler reingeschaut. Du erinnerst dich doch an das Haus am Meer mit dem wunderbaren Pool. Wegen der Zinskrise bietet er es jetzt für nur 900.000 Euro an. Ein Schnäppchen, sag’ ich dir. Soll ich unterschreiben?
Wenn´s dein Traum ist!
Oh, Wannsinn. Du bist wunderbar, Liebster!
Der Mann legt auf. Er lächelt. Dann ruft er durch die Sauna:
Wem gehört eigentlich das Handy hier?

Ein Mann bei der Wahrsagerin. Sie schaut angestrengt in ihre Kristallkugel und sagt:
Ich sehe, dass Sie Vater von zwei Kindern sind.
Stimmt nicht!, sagt der Mann entrüstet,
ich bin Vater von drei Kindern!
Die Wahrsagerin erwidert lächelnd:
Ja – das glauben Sie…

Sagt die Wahrsagerin zu ihrem Klienten:
Ihre Sterne stehen günstig. Sie werden nicht mit einer einzigen Krankheit zu tun haben.
Der Mann ist entsetzt: Das ist ja furchtbar. Ich bin nämlich Arzt!

Fragt die Lehrerin in der Physikstunde:
Bei Hitze dehnen sich Dinge aus und bei Kälte ziehen sie sich zusammen. Kann mir jemand ein Beispiel dafür nennen?
Nina meldet sich:
Ja, die Sommerferien dauern sechs Wochen, die im Winter nur zwei!

Klaus und Peter treffen sich nach langer Zeit wieder. Sagt der Klaus:
Ich bin jetzt Generaldirektor eines großen Unternehmens.
Verwundert fragt Peter:
Wie kommt man an so einen Job?
Mit Intelligenz, Fleiß und Durchsetzungsvermögen!, antwortet Klaus.
Und Peter fragt ganz erstaunt:
Und wie hast du das geschafft?

Goldene Regel für Personalchefs:
Jeder sollte so lange befördert werden, bis er eine Position erreicht hat, an der er keinen Schaden mehr anrichten kann.

Wie bringt man eine Frauenrunde zum Schweigen?
??? (bitte klicken…)

Ein eleganter Herr, der seine besten Jahre schon hinter sich hat, betritt mit einer strahlenden Blondine an seiner Seite das Geschäft des berühmten Juweliers.
Er lässt sich einige Colliers vorlegen, sucht ein exquisites Geschmeide aus und legt es seiner Begleiterin um den schlanken Hals. Beiläufig fragt er nach dem Preis.
54.000 Euro, mein Herr!
Der Kunde schreibt einen Scheck über diesen Betrag aus, und als er das Zögern des Juweliers bemerkt, sagt er:
Es eilt ja nicht. Lösen Sie zu Ihrer Sicherheit bitte erst den Scheck ein und lassen Sie mir das Collier dann bringen.
Sehr wohl. – Aber heute ist Freitag, und die Banken haben schon geschlossen, gibt der Juwelier zu bedenken.
Nun, dann bringen Sie mir das Collier eben am Montag ins Haus.
Am Montag kommt der Herr alleine ins Geschäft.
Der Juwelier sagt: Ich habe versucht, Ihren Scheck einzulösen, aber der ist leider nicht gedeckt.
Ich weiß, schmunzelt der Herr, aber trotz des leeren Bankkontos habe ich eines der aufregensten Wochenenden meines Lebens verbracht!

Die Gattin liest das Horoskop ihres Mannes.
Siehst du, ruft sie, wenn du zwei Tage früher geboren wärst, dann wärst du jetzt freundlich, großzügig, nachsichtig und liebevoll!

Was ist ein Cowboy ohne Pferd?
??? (bitte klicken…)

Eine Frau geht über einen Zebrastreifen und wird von einem Mercedes überfahren.
Wer hat schuld?
??? (bitte klicken…)

Ein Mann kommt in die Apotheke und fragt:
Haben Sie etwas Zucker?
Der Apotheker geht nach hinten und kommt mit einem Glas voll Zucker zurück.
Haben Sie vielleicht auch einen Löffel da?, fragt der Mann.
Der Apotheker holt unter der Theke einen Löffel hervor.
Der Mann nimmt einen Löffel Zucker aus dem Glas, zieht ein kleines Fläschchen aus der Tasche und träufelt vorsichtig zwanzig Tropfen auf den Zucker.
Probieren Sie doch mal, sagt er zum Apotheker.
Der probiert den beträufelten Zucker und fragt:
Und was soll das jetzt bedeuten?
Ach, nichts weiter, mein Arzt hat zu mir gesagt: ‚Gehen Sie in die Apotheke und lassen Sie Ihren Urin auf Zucker testen‘…

Herr Leutnant, wissen sie, wie man ein Arschloch neugierig macht?
Nein, wie denn?
Ich erzähl’s Ihnen dann morgen.

Ein Reporter besuchte eine psychiatrische Klinik und fragte den Direktor, wie denn festgestellt wird, ob jemand behandelt werden muss.
Wir füllen eine Badewanne, geben dem Patienten einen Teelöffel, eine Tasse und einen Eimer und tragen ihm auf, die Wanne leer zu machen.
Ich verstehe – , sagte der Reporter, ein normaler Mensch würde den Eimer nehmen, weil der größer ist als der Löffel oder die Tasse.
Nein, sagte der Direktor, ein normaler Mensch würde den Stöpsel ziehen. – Wollen Sie lieber ein Einzel- oder ein Doppelzimmer?

Wussten Sie schon...
...dass Radioaktivität nicht das Gegenteil von Fernsehmüdigkeit ist?

Rettet Radkäppchen vor dem bösen Golf!

Im Stadtpark sitzt eine ältere Dame auf einer Bank am Teich und füttert die Enten mit Brotstücken. Ein junger Mann beobachtet sie dabei und sagt vorwurfsvoll:
Also, Sie werfen hier wertvolle Nahrung weg und in Afrika verhungern die Kinder!
Darauf die alte Dame:
Ach junger Mann. Ich bin doch schon alt, da kann ich nicht mehr so weit werfen…

Was macht eine Eskimo-Frau auf einer Eisscholle?
??? (bitte klicken…)

Bisher unveröffentlichte
Nachrichten von der NASA
Kurz vor der Landung auf dem Mond funken die Astronauten:
Die Russen sind da und streichen den Mond rot an! – Was sollen wir tun?
Antwort aus Houston:
Nehmt weiße Farbe und schreibt »Coca-Cola®Coca-Cola ist eingetragenes Warenzeichen der Coca-Cola Company; Atlanta, Georgia, USA« drauf!

Rotkäppchen trottet durch den Wald und sieht plötzlich den bösen Wolf mit riesengroßen Augen, tief gebückt hinter einer Hecke.
Warum hast Du so große Augen?, fragt das Mädchen.
Da antwortet der Wolf: Mach dass Du verschwindest. Nicht mal in Ruhe kacken kann man hier!

Eine Greenpeace-Aktivistin beklagt sich bei ihrer Kollegin:
Unglaublich, diese Umweltverschmutzung! Gestern mach ich ’ne Dose Sardinen auf. Alles voller Öl und lauter tote Fische…

Warum können Frauen keine Schornsteinfeger werden?
??? (bitte klicken…)

Ein Butler ruft den Butler im Nachbarschloß an:
Seien Sie bitte so gut, Ihren Herrn von meinem Herrn aufs Freundlichste zu grüßen. Mein Herr möchte Ihren Herrn um die Güte bitten, seinen Hund zu erschießen, weil der meinen Herrn daran hindert, ruhig zu schlafen.
Gern., antwortet der andere, Darf ich auch Sie darum bitten, Ihrem Herrn die besten Grüße meines Herrn zu übermitteln. – Mein Herr wäre Ihrem Herrn zu verbindlichstem Dank verpflichtet, wenn er im Gegenzuge die Liebenswürdigkeit aufbringen würde, seine Tochter zu vergiften und ihr Klavier zu verbrennen.

Eines Tages trat der Herr vor Adam und sagte:
Adam, es ist an der Zeit, dass ihr die Welt bevölkert. Also geh und fange an, Eva zu küssen! Adam fragte: Was ist Küssen?
Und der Herr gab ihm eine Anleitung.
Adam verschwand mit Eva hinter dem Busch und küsste sie. Begeistert kam er hinter dem Busch hervor und sagte:
Herr, das war wundervoll!
Der Herr sprach: Ja Adam. Ich weiß, dass dir das gefällt. Und jetzt geh und verwöhne Eva, indem du sie am ganzen Körper streichelst.
Adam fragte: Herr, was ist Streicheln?
Der Herr gab ihm die Anleitung.
Und Adam verschwand wieder mit Eva hinter dem Busch und kam nach einigen Stunden zurück. Vollauf begeistert sagte er:
Herr, das war noch viel schöner als Küssen, es war einfach wunderbar.
Und der Herr sprach: Ja Adam. Jetzt kommt noch etwas viel Schöneres. Geh und mache Sex mit Eva!
Adam fragte: Was ist Sex? Der Herr gab ihm die Anleitung und sprach:
Gehet jetzt und vermehret euch! Und Adam ging wieder hinter den Busch zu Eva, aber schon nach einer halben Minute kam er zurück und fragte:
Herr, was sind Kopfschmerzen?

Ich stehe in der Schlange vor der Kasse, als mir eine scharfe Blondine, die etwas weiter hinten steht, freundlich zuwinkt und mich anlächelt.
Ich kann es nicht fassen, dass mir so eine tolle Frau zuwinkt. Obwohl sie mir irgendwie bekannt vorkommt, weiß ich dennoch nicht, woher ich sie kenne.
Schließlich frage ich sie: Entschuldigung, kennen wir uns?
Sie erwidert: Ich bin mir nicht sicher, aber ich denke, Sie müssten der Vater von einem meiner Kinder sein!
Ich erinnerte mich zurück an das einzige Mal, dass ich untreu war.
Um Gottes Willen!, sage ich, Bist du diese Stripperin, die ich an meinem Polterabend auf dem Billardtisch vor den Augen meiner Kumpel genommen habe, während deine Kollegin mich mit Tannenzweigen ausgepeitscht und mir eine Gurke in den Hintern geschoben hat?
Nein, erwidert sie kühl, Ich bin die Klassenlehrerin von Ihrem Sohn.

Ein Bauer hat Probleme mit einigen von seinen Tieren und hat deshalb einen Tierversteher um Hilfe angerufen. Die beiden betreten den Stall, und das Pferd wiehert.
Alles klar, sagt der Tierversteher, Das Pferd da vorne – am hinteren rechten Hufeisen ist ein Stein eingeklemmt. Das Tier hat Schmerzen beim Laufen.
Der Bauer sieht nach. Der Tierversteher hat recht und der Bauer ist beeindruckt.
Sie gehen weiter zu den Kühen. Eine Kuh muht.
Sie müssen eine Warze an der linken Hand haben. Die kitzelt die Kuh beim Melken.
Der Bauer sieht in seine Handfläche. – Natürlich liegt der Experte richtig.
Sie gehen in den Schweinestall. Das Schwein quiekt. Bevor der Tierversteher etwas sagen kann, sagt der Bauer zum Schwein:
Halt bloß die Klappe! Erstens war ich besoffen, und zweitens hab ich mich an dem Abend verdammt einsam gefühlt!

Neulich im ICE:
(Unterhaltung zwischen zwei Fahrgästen)
Auf was kauen Sie denn da ständig herum?
Auf Apfelkernen.
Und wozu soll das gut sein?
Es fördert die Intelligenz.
Aha, können Sie mir auch vier Stück geben?
Gerne. Vier Stück kosten vier Euro.
Der Fahrgast zahlt und bekommt die Kerne.
Nach einer Weile des Kauens meint er:
Für vier Euro hätte ich mir aber eine Menge Äpfel kaufen können.
Sehen Sie, die Kerne wirken schon!

Zwei Tiere treffen sich im Wald. Sagt das eine zum anderen:
Was bist du eigentlich für ein Tier?
Ich bin ein Wolfshund!
Ja aber – wie geht denn so was?
Also, meine Mutter war ein Hund und mein Vater ein Wolf.
Das Tier geht weiter und trifft auf ein anderes Tier. Was bist du für ein Tier?
Ich bin ein Ameisenbär!
Nee du – das glaube ich nie im Leben!

Trifft der Maas die Merkel im Magen vom Erdogan.
Sagt der Maas zur Merkel: Du, ich glaube der Erdi hat mich gefressen.
Darauf die Merkel: Dazu kann ich nichts sagen. Ich bin von der anderen Seite rein gekommen.

Ein Mantafahrer klopft am Puff. Der Loddel macht die Klappe in der Türe auf, sieht dicke Turnschuhe, Jogginghose, Kapuzenpulli in Neon, Goldkettchen und blonde Nackenmatte.
Er fragt: Was willst’n Du hier?
Mantafahrer: Ich will zu den Frauen!
Loddel: Hast Du überhaupt Kohle?
Mal sehen… Er kramt in der Tasche, kommt mit nem Zwanni raus, zeigt ihn dem Loddel und sagt:
Das ist leider alles.
Dafür kannste Dir selber einen runterholen, hau ab!
Der Mantafahrer trollt sich, eine Viertelstunde später steht er wieder vor der Türe:
Loddel: Was willste denn jetzt noch?
Naja – ich muss doch noch zahlen.

Schnauze voll von Facebook? Ich versuche zur Zeit, ohne Facebook neue Freunde zu gewinnen:

Täglich laufe ich auf die Straße und schreie laut heraus was ich gerade mache,
was ich eingekauft habe, was ich gekocht habe, und wie ich mich fühle...
Ich stupse jeden an, der mir über den Weg läuft und gröhle laufend: Gefällt mir!.

Nicht ohne Erfolg:
Zur Zeit habe ich 3 Follower:
2 Polizisten und einen Psychiater!

Ratlos steht der neue Lehrling mit einem Schnellhefter vor dem Reißwolf.
Kommt eine Kollegin dazu und fragt: Na, kann ich vielleicht helfen?
Oh ja gerne! Wie funktioniert denn der Apparat hier?
Ach, das ist ganz einfach., meint sie, nimmt die Mappe und steckt sie in die Maschine.
Erleichtert sagt der Lehrling: Danke — und wo kommen jetzt die Kopien raus?

Ein Broccoli, eine Walnuss und ein Pilz unterhalten sich:
Ich bin ein Broccoli und ich sehe aus wie ein Baum.
Ich bin eine Walnuss und sehe aus wie ein Gehirn.
Der Pilz sagt: Ich hasse dieses Spiel…

Der Ehemann findet seine Frau mit dem Arzt im Bett.
Der Arzt versucht zu erklären: Ich wollte nur das Fieber messen!
Der Mann holt seelenruhig sein Gewehr aus dem Schrank und meint:
Jetzt ziehen Sie ihn ganz langsam raus und wenn keine Zahlen draufstehen, dann gnade Ihnen Gott!

Drei Patienten einer Irrenanstalt werden vom Psychiater untersucht.
Er fragt den 1. Patienten: Wieviel ist 2 × 2?
Der antwortet: 5000!
Der Psychiater fragt den 2. Patienten: Wieviel ist 2 × 2?
Patient 2 sagt: Mittwoch!
Er fragt den 3. Patienten: Wieviel ist 2 × 2?
Der antwortet: Vier.
Psychiater: Sehr gut. – Können Sie mir auch erklären, wie Sie auf dieses Ergebnis gekommen sind?
3. Patient: Nichts einfacher als das: Ich habe 5000 durch Mittwoch geteilt.

Der Richter fragt den Zeugen:
Wie weit waren Sie von der Unfallstelle entfernt?
21 Meter und 16 Zentimeter.
Wie können Sie das so exakt sagen?"
Weil ich sofort nachgemessen habe. – Ich dachte mir, irgend so ein Idiot wird mich sicher danach fragen.

Mein Psychiater sagte: Sie sind verrückt
Ich sagte: Ich möchte eine zweite Meinung.
Er sagte: OK, Sie sind auch hässlich.

Die Verkäuferin lächelt: Ich gratuliere Ihnen – Sie sind der erste, der einen nicht aufgegangenen Fallschirm zurückgeben will.

Der kleine Sohn fragt seinen Vater, ob er ihm erklären könne, was Politik sei.
Der Vater meint: Natürlich kann ich Dir das erklären. Nehmen wir zum Beispiel mal unsere Familie: Ich bringe das Geld nach Hause, also nennen wir mich Kapitalismus. Deine Mutter verwaltet das Geld, also nennen wir sie die Regierung. Wir beide kümmern uns fast ausschließlich um dein Wohl, also bist du das Volk. Unser Dienstmädchen ist die Arbeiterklasse und dein kleiner Bruder, der noch in den Windeln liegt, ist die Zukunft. Hast Du das verstanden?
Der Sohn ist sich nicht ganz sicher und möchte erst mal darüber schlafen. In der Nacht erwacht er, weil sein kleiner Bruder in die Windeln gemacht hat und nun schreit. Er steht auf und klopft am Eltern-Schlafzimmer, doch seine Mutter liegt im Tiefschlaf und lässt sich nicht wecken. Also geht er zum Dienstmädchen und findet dort seinen Vater bei ihr im Bett. Doch auch auf sein mehrmaliges Klopfen hin lassen die beiden sich nicht stören.
So geht er wieder ins Bett und schläft weiter. Am Morgen fragt ihn der Vater, ob er nun wisse was Politik wäre und es mit seinen eigenen Worten erklären könne.
Der Sohn antwortet: Ja, jetzt weiß ich es. Der Kapitalismus missbraucht die Arbeiterklasse während die Regierung schläft. Das Volk wird total ignoriert, und die Zukunft ist voll Scheiße!

Ein Pastor berichtet seinem Kollegen aus dem Nachbarort sein Problem:
Seit einigen Wochen haben wir Fledermäuse im Kirchturm. Die sind richtig lästig.
Da sagt sein Kollege: Ach, Fledermäuse... – Hatten wir auch mal. Die sind wir aber ganz einfach losgeworden.
Und wie habt ihr das gemacht?, frage der Pastor gespannt.
So wie wir es immer gemacht haben. Erst haben wir sie getauft. Dann haben wir sie konfirmiert. Und dann haben wir sie nie wieder gesehen.

Eine alte Frau geht zum Arzt und will sich die Pille verschreiben lassen.
Der Arzt verwundert: Wieso brauchen Sie mit 80 Jahren noch die Pille?
Die Frau: Weil ich dann besser schlafen kann.
Wie denn das?
Wenn ich jeden Morgen eine Pille ins Müsli meiner 15-Jährigen Enkelin mische…

Was hat denn der Gast gerade in das Beschwerdebuch eingetragen?
Nichts – er hat sein Schnitzel eingeklebt….

Ein Weißer Mann lebte schon seit fast einem Jahr in einem Naturvolk in Afrika. Als die Frau des Häuptlings ein Kind zur Welt brachte, sah der Häuptling, dass es weiß war.
Er fragte den Mann:
Weiser weißer Mann, kannst du mir erklären, warum mein jüngstes Kind weiß ist, während all meine anderen Kinder braune Haut haben?
Der Weiße deutete auf die Wiese, wo die Schafe des Häuptlings weiden und sagte:
Das ist eine Laune der Natur. – Sieh, die Schafe sind alle weiß, bis auf dieses eine schwarze...
Der Häuptling unterbrach ihn und meinte:
Also gut – reden wir nicht mehr darüber...

Schizophren ist...

Ein deutscher Mann und eine holländische Frau sind in einen Autounfall verwickelt. Beide Autos haben Totalschaden, doch beide steigen wie durch ein Wunder unverletzt aus den Kisten aus.
Da sagt der Deutsche: Mensch, das muss ein Zeichen Gottes sein. Wir sind unverletzt, er will dass wir zusammen sein sollen!
Die Holländerin, die den Mann attraktiv findet nickt nur.
Ach, sagt der Deutsche weiter, die Weinflasche auf meinem Rücksitz ist auch noch ganz. Das ist ein weiteres Zeichen Gottes, er will, dass wir auf unser Glück anstossen!
Er öffnet die Flasche und gibt sie der Holländerin. Diese leert die halbe Flasche in einem Schluck und gibt die Flasche zurück. Der Deutsche dreht den Korken wieder rein.
Fragt die Holländerin mit etwas hängender Zunge:
Willst Du nicht auch?
Nein, ich warte bis die Polizei hier war!

Sind Sie einsam?
Haben Sie keine Lust, allein zu arbeiten?
Hassen Sie es, Entscheidungen zu treffen?

Dann gehen Sie doch zu einem Meeting! Dort können Sie:
Leute treffen
Kaffee trinken
sich wichtig fühlen
Ihre Kollegen beeindrucken
sich ausheulen
Verantwortung abwälzen
Und das alles während der Arbeitszeit!

Der Bauer hat für seinen Hühnerhof einen jungen Hahn gekauft. Der alte Hahn weist ihn ein:
Du kannst alle Hennen haben bis auf die Berta. Die gehört mir!
Selbstbewusst tönt darauf der junge Gockel: Nix da, Ich will alle!
Dann lass uns einen Wettlauf zum Misthaufen machen, der Sieger bekommt alle Hennen.
Die beiden Hähne rennen los. Der ältere liegt vorne, aber als sie den Hof zur Hälfte überquert haben, legt sich der junge mächtig ins Zeug und rückt ganz dicht auf.
Plötzlich knallt es, und der junge Hahn fällt tot um.
Der Bauer nimmt sein Gewehr von der Schulter und meint verwundert:
Komisch, schon der dritte schwule Hahn in dieser Woche!

Fragt der Angestellte seinen Chef:
Kann ich heute zwei Stunden früher gehen? Meine Frau will mit mir einen Einkaufsbummel machen.
Der Chef antwortet: Kommt nicht in Frage, Schmidt!
Darauf Schmidt erleichtert:
Vielen Dank, Chef, ich wusste, Sie würden zu mir halten.

Die Hölle ist der Ort, an dem
die Engländer kochen,
die Italiener den Verkehr regeln
und die Deutschen Fernsehunterhaltung machen.

Wenn einer aus dem Fenster speit
Dass nichts mehr in ihm drinnen bleibt
Und wird vorübergehend blind
Dann hat er starken Gegenwind.

Ich habe gestern zum ersten Mal meinen Neffen gesehen.
Und wie sieht er aus?
Ziemlich klein, zahnlos, fast kahl, trinkt dauernd und wenn er was sagt, versteht man kein Wort.
Oh je… – Und wie alt ist er?
Naja, vier Monate.

Ein Hase und ein Bär gehen durch den Wald und plötzlich hören sie:
Helft mir, helft mir!
Die beiden laufen zu der Stelle wo das Geschrei herkommt. Dort ist ein Kobold unter einem umgefallenen Baum eingeklemmt. Der Bär hebt den Baum auf und der Hase hilft dem Kobold auf.
Der Kobold: Weil ihr mir geholfen habt, habt ihr jetzt jeder 3 Wünsche frei!
Der Bär denkt nach und antwortet: Ich wünsche mir, dass es im ganzen Wald nur Bärinnen gibt und ich bin der einzige Bär!
Kobold: Wunsch gewährt!
Der Hase: Ich wünsche mir eine coole Lederjacke.
Gewährt!
Der Bär wünscht sich dass es in ganz Europa nur Bärinnen gibt und er der einzige Bär!
Gewährt!
Der Hase: Ich wünsche mir eine Harley Davidson.
Wunsch gewährt!
Der Bär: Ich wünsche mir, dass es auf der ganzen Welt nur Bärinnen gibt und ich bin der einzige Bär.
Gewährt!
Der Hase macht sich bereit, setzt sich auf seine Harley und will losfahren.
Der Kobold hält ihn aber auf: Hase, du hast ja noch einen Wunsch frei!
Der Hase: Ich wünsche dass der Bär schwul ist, und fährt davon.

Sie: Das Motorrad ist kaputt. Es hat Wasser im Vergaser.
Er: Wasser im Vergaser? Das ist doch lächerlich!
Sie: Ich sag Dir das Motorrad hat Wasser im Vergaser!
Er: Du weißt doch nicht mal, was ein Vergaser ist! Ich werde das mal überprüfen. – Wo ist das Motorrad?
Sie: Im Pool.

Rudi fährt hinter einem Biker. Eine Ampel ist rot.
Der Biker hält an und fällt um – stellt die Maschine wieder auf. Die Ampel wird gelb, dann grün … es geht weiter.
Die nächste Ampel ist grün. Die beiden fahren über die Kreuzung. Die nächste Ampel ist rot.
Der Biker hält an und fällt um – Stellt die Maschine auf … es wird grün und geht weiter.
Die vierte Ampel ist rot. Der Biker hält an und fällt um.
Jetzt geht Rudi auf den Mann zu und fragt ihn, was denn da nicht stimmt.
Der antwortet: Ich hab heute früh den Beiwagen abmontiert und kann mich einfach noch nicht daran gewöhnen.

Fragt der Richter den Angeklagten:
Warum sind Sie in das parkende Auto eingebrochen?
Weil mir die fahrenden zu schnell sind...

Fragt die Stewardess den arabischen Fluggast:
Möchten Sie einen Drink?
Darauf der Araber:
Nein, ich muss heute noch fliegen...


Zurück   |   Startseite  |  Kontakt

GEGSOFT – Home Artikel Zeitkritik Kochrezepte GEG-FUN Antiwitze Arztwitze Aus Kindermund Beamtenwitze Blondinen Computerwitze Ethnisches Gastronomie NEU Geologen Homosexuellen-Witze Jüdisch Kalauer Kifferwitze Kinder und Schüler Klerikales Makaberes Musiker Pärchenwitze Polizistenwitze Schwiegermütter NEU Studenten Vermischtes Wissenschaftler Zoten
EDV-Abkürzungen Fußballer-Zitate Letzte Worte Murphy's Computergesetze Tiefgründige Fragen Weisheiten
Disk Clean Kokain-Fund bei ALDI
Glossar
Physik-Wissen  Erotische Elektrostimulation Violet Wand
Sitemap Copyright Impressum Über GEGSOFT.DE Über mich Kontakt

Copyright © 2010-2018 by GEGSOFT – all rights reserved.
Morsecode
Hinweis:
Auf dieser Seite befindet sich ein Zufalls-Button, der beim Anklicken einen zufälligen Eintrag oben anzeigt.
Damit der Zufalls-Button funktioniert, muss Javascript aktiviert sein.
Wie Sie Javascript für Ihren Browser aktivieren, erfahren Sie auf enable-javascript.com ×